Kunst- und Gestaltungstherapie

„Phantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen" Thomas Mann

 

Künstlerische Medien und Methoden und verschiedenste Materialien, wie Farben, Ton, Stoffe oder Fundstücke biete ich als Zugang zum  persönlichen Befinden, Fühlen, und Denken an.  In dem das eigene Erleben kreativen Ausdruck findet - dies geschieht ganz intuitiv und benötigt keinerlei künstlerischen Vorkenntnisse - zeigt sich die ganz individuelle Wesensart, sich und die Welt zu begreifen. Die Eigen-artigkeit wird sichtbar, erfährt Beachtung und Wertschätzung. Ressourcen und Kräfte werden spürbar, Hindernisse ergreifbar. Im gemeinsamen Austausch werden die künstlerischen Mitteilungen aufgegriffen,  indem meine Resonanz und mein Eindruck - ohne Interpretationen- ergänzt oder gegenübergestellt werden, um einen weiteren Erkenntnisprozess zu ermöglichen, Im weiteren experimentellen ausprobieren, verwandeln, verwerfen und neuordnen eröffnen sich neue Betrachtungsweisen,  Bedeutungen und Wahlmöglichkeiten des Verstehens und Handelns.